*
top
blockHeaderEditIcon

Konfliktmanagement

WER ALS WERKZEUG NUR EINEN HAMMER HAT ...

Welche Methode der Konfliktaustragung und -schlichtung (Gerichtsverfahren, Schlichtung, Schiedsgericht, Mediation, Cooperative Praxis) ist die richtige für mich, wenn die Auseinandersetzung fortgeschritten ist?


Nicht immer ist es der Weg zu den staatlichen Gerichten, der den Konfliktparteien die die beste und effizienteste Lösung bietet. Wir verstehen Konfliktmanagement in unserer Kanzlei umfassend, im Sinne einer Methodenvielfalt, die Kenntnisse des Rechts, der Betriebswirtschaft, aber auch der Psychologie und Kommunikationswissenschaft im Bereich der Konfliktanalayse voraussetzt. Erst die Beherrschung der verschiedenen Methoden ermöglicht eine fundierte und zielführende Beratung der Parteien.

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie die verschiedenen Methoden und Ansätze der Streitschlichtung zusammengestellt. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern persönlich an uns.

Kommunikation

Kommunikation und Emotionen

Analysiert man Konflikte, stellt man schnell fest, dass Ursache vieler tief greifender und lang verlaufender Konflikte eine Störung in der Kommunikation der Konfliktparteien untereinander ist.


Die oft unvereinbar erscheinenden Positionen sind nicht Ursache, sondern Resultat des Konfliktes, was den Konfliktparteien aber nicht bewusst ist.

Kommunikation ist der Austausch von Nachrichten. Eine Nachricht ist aber immer nur ein Angebot an den Empfänger, diesem etwas mitzuteilen. Dabei enthält eine Nachricht immer viele Botschaften und der Empfänger hat die freie Auswahl, wie er eine bei ihm eingehende Nachricht aufnimmt: mit dem Sach-, Beziehungs-, Selbstoffenbarungs- oder Appellohr (vgl. Schulz von Thun: Miteinander Reden - 1). Störungsfreie Kommunikation ist somit keine Selbstverständlichkeit.

Jeder geht zunächst davon aus, dass die von ihm gesendete Nachricht einen objektivierbaren Inhalt hat und dieser identisch ist mit dem, was gemeint ist. Die häufigste Kommunikationsstörung ist die Gleichsetzung von Sender- und Empfängerhorizont, die zu dem führt, was gemeinhin als Missverständnis bezeichnet wird. Ein dauerhaftes Missverständnis führt zu dauerhaft gestörter Kommunikation und dies führt dann zu Konflikten, eine klassische Abwärtsspirale.

Bei langwierigen Konflikten nimmt dabei die Eigendynamik der Eskalation und damit die Fremdsteuerung erheblich zu. Die Beteiligten sehen auf Dauer nur noch das, was ihren Vorstellungen und ihren bisherigen Erwartungen entspricht (vgl. Glasl, Konfliktfähigkeit statt Streitlust; Watzlawick, Anleitung zum Unglücklichsein).

Gestörte Kommunikation führt zwangsläufig zu Verletzungen im zwischenmenschlichen Bereich. Die meisten Konflikte unter Eheleuten, Gesellschaftern, aber auch Geschäftspartnern oder Arbeitskollegen erklären sich aus nachhaltig gestörten Kommunikationsstrukturen, bei denen die Beteiligten sich in ihren legitimen Erwartungen an die andere Partei enttäuscht sehen. Sie sehen sich in ihren Bedürfnissen nach Respekt, Anerkennung, Autonomie etc. verletzt. Dabei kommen Emotionen ins Spiel: Emotionen sind die Kinder verletzter Bedürfnisse. Mit den Emotionen nimmt die Fremdsteuerung zu. Der Konflikt eskaliert weiter. Nicht mehr die Lösung eines Problems, sondern die Verteidigung der eigenen Position steht im Vordergrund. Verstetigt sich der Konflikt, erreicht er ein Stadium, in dem die Schädigung des Gegenübers, selbst unter Inkaufnahme eigener Nachteile, im Vordergrund steht, nicht mehr die Lösung eines Problems.

Hilfe von Außen ist in dieser Situation sinnvoll und notwendig, damit diese Eskalationsstufe nicht erreicht wird. Je frühzeitiger die Konfliktanalyse und -begleitung ansetzt, umso eher besteht Aussicht auf Erfolg. Diese Analyse erfordert mehr als nur juristische Kenntnisse. Wir sind gerne für Sie da, um Sie bei auftretenden Konflikten in der Bewertung der Ursache und der Erarbeitung von Lösungswegen zu beraten – um Konflikte zu vermeiden bzw. abzubauen.

kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Aachener Straße 197-199
50931 Köln-Lindenthal
Telefon 0221- 2582699
Telefax 0221- 2583692
contact@arztundrecht.de

Kontaktformular

Für direkte Anfragen steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.

buerozeiten
blockHeaderEditIcon

Bürozeiten

Montags bis Freitags -außer an Feiertagen- sind wir für Sie in der Zeit von 08:30 bis 13:00 Uhr und von 14.00 bis 17:00 Uhr in unserer Kanzlei erreichbar.

footer-frudod
blockHeaderEditIcon
Login | CMS & Programmierung: frudod gmbh - www.frudod.com | Webdesign Köln
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail